NEU: Hundegang-Service!!!
>>> mehr
NEU: Dummytraining in kleinen Gruppen
>>> mehr
Zu empfehlen: SitzPlatzFuss - Bookazin
>>> mehr

Allgemeine Trainingsbedingungen

Alle Hunde, die an den Kursen oder Einzelstunden teilnehmen wollen, müssen gesund, geimpft und versichert sein. Die Haftpflichtversicherung und der Impfpass sind vor der ersten Trainingsstunde vorzuzeigen. Der Hundehalter trägt während der Übungsstunden die volle Verantwortung und Haftung für den Hund. Wiesensprung übernimmt keine Haftung für Sach- und Körperschäden.

Der Halter ist verpflichtet, Wiesensprung über besondere Verhaltensauffälligkeiten zu informieren. Dazu gehören beispielsweise Erkrankungen, Aggressionsprobleme und Ängstlichkeiten.

 

Trainingsmaterial

Grundsätzlich sollte der Hundehalter zu jedem Training eine Leine, Halsband und ausreichend besondere Leckerli für den Hund dabei haben.

Falls andere Hilfsmittel, wie z. B. Brustgeschirr oder Schleppleine benötigt werden, wir das individuell mit euch abgesprochen.

 

Falls das Training ausfallen muss

Alle vereinbarten Stunden, egal ob telefonisch, persönlich oder per E-Mail, sind verbindlich. Sie können bis zu 24 Stunden vorher abgesagt werden. Sollte diese Frist nicht eingehalten werden, berechnet Wiesensprung 50% der angefallenen Kosten.

Sollte das Training aufgrund von höherer Gewalt nicht stattfinden können, dazu zählen Glatteis, Hagel und Temperaturen über 30°C, wird Wiesensprung selbstverständlich einen Ersatztermin mit euch vereinbaren.

 

Trainingsort

Der Trainingsort wird immer individuell abgesprochen.

 

Zahlungsmodalitäten

Jede Stunde wird bar nach dem Unterricht bezahlt. Bei Kurspaketen bittet
Wiesensprung um Überweisung des Gesamtbetrages vor der ersten Stunde.